FORTBILDUNG

  • Neues Programm 2017

MOVE Basic ist ein neuer Ansatz in der pädagogischen Arbeit mit Suchtmittel konsumierenden Jugendlichen. Das innovative Konzept der Frühintervention auf der Grundlage der bewährten Methoden der „Motivierenden Gesprächsführung“ und des „Transtheoretischen Modells der Veränderung“ ist durch die Universität Bielefeld evaluiert und erfolgreich erprobt. 

MOVE im Elterngespräch ist eine Weiterentwicklung bzw. Ergänzung dieses Ansatzes, das zum Ziel hat Lehrerinnen und Lehrer sowie Pädagoginnen und Pädagogen Methoden zu vermitteln, um in eine fruchtbare Kommunikation auch mit „schwer erreichbaren“/ „beratungsfernen“ Eltern zu kommen - sie zu befähigen schwierige Elterngespräche aktiv und erfolgreich zu gestalten. 

Kontakt: Uschi Groß, Sven Krause,

MOVE bei Eltern im Elementarbereich für Erzieherinnen hat zum Ziel , motivierende Elterngespräche zum Thema Erziehungsverhalten zu vermitteln und zu trainieren. Die Fortbildung will ErzieherInnen ermutigen, Alltagssituationen und Gesprächsanlässe gelassen und kompetent zu nutzen. Die Reflexion bisheriger Erfahrungen und das Einüben erprobter Gesprächsstrategien bieten Unterstützung und Entlastung.

Kontakt: Ingrid Musen

MOBBING - no blame approach - Fortbildung für Lehrkräfte, aber auch für Führungskräfte in Betrieben um in Mobbingsituationen zielgerichtet intervenieren zu können. 

Kontakt: Sven Krause

INTERKULTURELLES HANDELN - Diese Fortbildung richtet sich an all jene, die mit Menschen aus anderen Kulturen und Ethnien im Alltag zu tun haben. Sei es in der Schule, im Betrieb, mit Kunden oder auch Ratsuchenden in Hilfeeinrichtungen, Behörden.

Kontakt: Uschi Groß

© 2017 Jugendförderverein Zollernalb|Impressum